XMG Pro 17 Test & Review (2020)

Das Schenker XMG Pro 17 (2020) im Detail

Während viele Gaming-Laptops versuchen, die Aufmerksamkeit der Verbraucher mit einem attraktiven Design zu gewinnen, ist der XMG Pro 17 von Schenker Technologies optisch so einfach wie möglich. Unter diesem unkomplizierten Äußeren verbirgt sich jedoch viel Potenzial. Das XMG Pro 17 bietet nicht nur eine anständige Spieleleistung, sondern beeindruckt auch durch seine Vielseitigkeit und Interna.

Das XMG Pro 17 wurde für ambitionierte Spieler entwickelt und untermauert diesen Anspruch durch die moderate Verwendung einiger typischer Gaming-Designelemente. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger ist er nicht nur dünner, sondern auch leichter – er wiegt etwa 3,1 kg.

Hauptmerkmale vom Schenker XMG Pro 17

Der 8 Kern Intel Core i7-10875H mit Hyper-Threading und maximalem Turbo-Boost von bis zu 5,1 GHz gepaart mit NVIDIAs GeForce RTX 2070 Super mit 8 GB GDDR6-RAM sorgt für ausreichend Spieleleistung.

Der Schenker XMG Pro 17 verfügt über ein 17,3-Zoll-IPS-Panel mit Full-HD-Auflösung und G-SYNC Unterstützung. Für ein Panel mit Ultra-HD-Auflösung muss ein anderes Notebook zurückgegriffen werden, ein vergleichbares Modell wäre dabei das Schenker Compact 17.

Der Laptop kann bis zu 64 GB DDR4-RAM mit 3200Mhz aufnehmen. Zusätzlich ist er mit zwei M.2-SSDs und einem 2,5-Zoll-Laufwerk ausgestattet und damit eine gute Wahl für ständig wachsende Spielebibliotheken.

Für das beste Spielerlebnis wurde das XMG Pro 17 mit einem optimierten 2.1-Soundsystem ausgestattet, das auch Creatives Sound Blaster Atlas unterstützt. Die Tastatur verfügt über eine mehrfarbige LED-Hintergrundbeleuchtung, die komplett frei konfiguriert werden kann.

Optik und Anschlüsse von XMG Pro 17

Schauen wir uns zunächst den Schenker XMG 17 an den Seiten an. Der Laptop bietet rechts einen USB-A 3.2 und einen USB-C 3.2 Anschluss. Ein Speicherkartensteckplatz befindet sich versteckt vorne mittig. Auf der linken Seite befinden sich zwei 3,5-mm-Buchsen für Kopfhörer und Mikrophon und eine USB-A 3.2 (powered) Buchse sowie das Kensington Lock. Auf der Rückseite hingegen befindet sich ein USB-A 3.2, ein Thunderbolt 3/ USB-C 3.2, ein  Mini DisplayPort 1.4, ein HDMI 2.0, ein RJ45 Port sowie der Anschluss für das Netzteil. Auf der Rückseite sowie auf beiden Seiten wird die warme Luft ausgeblasen.

Der Schenker XMG 17 Deckel besteht aus schwarz lackiertem Metall mit dem XMG Logo in der Mitte, für einen Aufpreis bekommt man das Notbook auch komplett ohne Logo. Beim Öffnen erschien ein mattes 17,3-Zoll-IPS-Display. Es hat sehr schmale Kanten an den Seiten und eine Kamera auf der Oberseite. An der Basis befindet sich eine Tastatur mit Ziffernblock und RGB-Hintergrundbeleuchtung. Über der Tastatur befinden sich eine Ein/Aus-Taste. Unter der Tastatur befindet sich ein großes Glas-Touchpad, zwei Soft-Touch-Tasten.

Das Innenleben

Im Inneren des Schenker XMG 17 bietet uns der Hersteller Optionen zur weiteren Aufrüstung des Laptops. Somit können wir eine weitere M.2 SSD und SATA HDD oder SSD nachrüsten. Auch der Zugriff auf den Arbeitsspeicher ist problemlos möglich. Ein austauschbarer Akku und ein 2.1-Soundsystem befinden sich an der Vorderseite des Geräts. Die obere Hälfte dient hauptsächlich zur Kühlung. Im Vergleich zum Vorjahresmodell wurde das Heatpipe- und Dual-Fan-Design überarbeitet und verwendet größere Lüfter mit einer gesteigerten Anzahl an Rotorblättern.

Monitor- und Tastaturübersicht

Das IPS-Panel wird mit bis zu 144 Hz betrieben und unterstützt G-SYNC. Es handelt es bei dem Panel um ein B173HAN04.0 Code: AUO409D. Der große Vorteil des IPS-Panels, ist die Stabilität der Blickwinkel, so kann auch der Nebensitzer viel sehen. Im Allgemeinen funktioniert das Display einwandfrei. Bei der Verwendung des Schenker XMG 17 habe ich kein Flackern oder Streifen auf Bildschirm festgestellt.

Die Tasten des XMG Pro 17 besitzen einen klar definierten Druckpunkt, die sich beim Spielen sehr gut anfühlen. Auch zum Schreiben von längeren Texten eignet sich die Tastatur. Die Tastatur sitzt fest im Gehäuse und gibt beim mittig nur leicht nach. Die Tastaturbeleuchtung ist komplett konfigurierbar. Egal ob Wellen, Schlangeneffekte oder Pulsieren, auch einzelne Tasten können nach Wunsch Leuchten.

Systemmerkmale und Netzausrüstung

Beim ersten Test ist sofort klar, dass es sich um einen sehr leistungsstarken Gaming-Laptop handelt. Der Core i7-10875H ist ein Acht-Kern Prozessor und ist ein 14-nm-Chip basierend auf der verbesserten Intel Comet Lake-Architektur und kann mit Hyper-Threading bis zu 16 Threads parallel verarbeiten. Die Basistaktrate von 2,3 GHz erscheint zunächst unauffällig. Mit Turbo Boost erhöht der Prozessor jedoch unter Last seine maximale Frequenz auf 5,1 GHz.

Große Netzteile sind für Gaming-Laptops keine Seltenheit. Das Netzteil des XMG Pro 17 ist ebenfalls recht groß. Es gibt jedoch auch Netzteile für Laptops, die viel größer sind. Das Netzteil liefert eine Spannung von 19,5 V bei einem Strom von 11,8 A, was 230 W entspricht.

Gerätesoftware

Schenker bietet ein benutzerfreundliches und praktisches Control Center zur Verwaltung verschiedener Funktionen. Diese Software überwacht nicht nur den Status des Systems (CPU-Auslastung, Temperatur usw.), sondern passt auch die Beleuchtung an und ermöglicht die Steuerung des Lüfters. Es hat vier verschiedene vorkonfigurierte Profile die schnell über die Funktionstasten durchgewechselt werden können. Performance, Entertainment, Power Saving und Quiet. Das stärkste Leistungsprofil ist das Performance Profil, obwohl ich noch keinen Unterschied zum Entertainment Profil feststellen konnte. Im Quiet Profil bleibt der Laptop schön leise und ich konnte noch keine Leistungseinschränkungen beim Browsen, Youtube, Office und kleinen Spielen feststellen.

Zusätzlichen können die Profile individuell eingestellt werden. Ein weiterer Einstellpunkt in der Lüfterkurve wäre noch zu wünschen.

XMG Pro 17 (2020) im Leistungstest

Folgende Konfiguration ist im getesteten Notebook enthalten:

Barebone:
Display:
Grafikkarte:
Prozessor:
Arbeitsspeicher:
Festplatte:
WLAN Modul:

BB CLEVO PB71DF2-G i7-10875H FHD/IPS/NG/144Hz
17.3″ Full HD IPS | 144 Hz | G-SYNC
NVIDIA GeForce RTX 2070 SUPER | 8 GB GDDR6
Intel Core i7-10875H
16 GB (32 GB) DDR4-2666 Kingston ValueRAM
1 TB Seagate FireCuda 510 | PCIe 3.0 x4 | NVMe
Rivet Networks Killer Wi-Fi 6 AX1650x | Bluetooth 5.0

Für die Tests der Spiele wurde im BIOS ein Voltage Offset von -50mV eingestellt.

GTA V 
Witcher 3
Mount and Blade 2
Hitman 2 Benchmark Miami
Hitman 2 Benchmark Mumbai

Avg.: 90 FPS
Avg.: 87 FPS
Avg.: 87 FPS
Avg.: 68 FPS
Avg.: 83 FPS

GTA V - XMG Pro 17

Witcher 3 - XMG Pro 17

Mount and Blade 2 - XMG Pro 17

Hitman 2 Benschmark - XMG Pro 17

Cinebench R15 und R20 - XMG Pro 17

3DMark - XMG Pro 17

PCMARK10 - XMG Pro 17

Temperatur

Im Desktop Betrieb, also Office, Internet, Videos und sonstigen nicht allzu Anspruchsvollen Tätigkeiten hält der Laptop die Temperaturen konstant niedrig. Die CPU-Temperaturen sind dabei um die 45 – 50°C. Die nVidia GPU bleibt abgeschaltet. Mit einer Wärmebildkamera gemessen ergeben sich an der Oberfläche der Notebooks Temperaturen im Bereich um die 35°C.

Unter Last, bzw. beim Spielen steigen die Temperaturen der CPU bis zu 100°C an und die GPU bis ca.85°C. Unter der der Wärmebildkamera gemessen ergeben sich an der Oberfläche bei Last Temperaturen im Bereich um die 50°C.

Lautstärke

Im Office Betrieb mit dem Profil Quiet bleibt der Laptop sehr ruhig und die beiden Lüfter sind kaum hörbar, unabhängig davon ob im MS Office gearbeitet, im Internet gesurft oder Filme geschaut werden. Unter Volllast im Performance Modus drehen die Lüfter auf bis zu 4600 Umdrehungen auf und sind deutlich hörbar. In 50 cm Abstand, etwa auf der Kopfposition, wurden 50dB(A) gemessen. Direkt über der Tastatur sind es 56dB(A) und am seitlichen Luftausblas 66 dB(A). Da wird der Laptop doch sehr Laut, aber nichts anderes habe ich von einem Gaming Notebook erwartet. Zum Spielen werden am besten Kopfhörer verwendet.

Kundenservice

Der ausschlaggebende Punkt, dass ich mich für ein Notebook von Schenker entschieden habe und nicht einen der anderen Gaming Notebook Hersteller, war der stets hochgelobte Kundenservice und die offene Kommunikation in Foren oder auf Reddit mit den Kunden seitens Schenker. Das hat sich auch bezahlt gemacht. Denn leider hatte mein Notebook einen Defekt am Motherboard, so dass mein Notebook ersetzt werden musste. Da das Notebook zu dem Zeitpunkt noch relativ neu war, und auf Grund der hohen Nachfrage und den Lieferschwierigkeiten der chinesischen Bauteile sehr hoch war, musste ich einige Zeit auf ein Austauschmodell warten. Nach Absprache mit mir, da ich die Wartezeit verschmerzen konnte, wurde mir der Arbeitsspeicher kostenfrei von 16 GB auf 32 GB verdoppelt. Insgesamt bin ich mit dem Laptop und dem Kundenservice von Bestware sehr zufrieden.

9.5Expert Score
XMG Pro 17 - Review Fazit

Alles in allem ist das XMG Pro 17 ein ausgezeichnetes Gaming-Notebook, das sich auch zum Ansehen von Videos und zur regulären Arbeit im MC Office eignet. Überzeugt haben mich das absolut schlichte Design gepaart mit ordentlicher Leistung und einem Top Kundenservice. Die Anzahl und Vielfalt der Anschlüsse im Schenker XMG 17 lässt keine Wünsche offen.

Bewertung
8.75
Pro
  • hochwertiges schlichtes Design
  • Top 144-Hz-Panel mit guter Ausleuchtung
  • G-SYNC
Contra
  • unter Last sehr laut
We will be happy to hear your thoughts

      Hinterlasse einen Kommentar

      Gaming Gear
      Logo